Herzlich Willkommen auf der Webseite des Projektes „Nationales Tierwohl-Monitoring“


Seit dem Frühjahr 2019 arbeitet ein interdisziplinäres Team aus zunächst neun und seit Juni 2020 zehn wissenschaftlichen Einrichtungen daran, Grundlagen für eine Berichterstattung zum Status quo und zur Entwicklung des Tierwohls in der Nutztierhaltung zu entwickeln.

Zum Projektkonsortium gehören die Thünen-Fachinstitute für Betriebswirtschaft, Fischereiökologie und Ökologischen Landbau sowie die Tierärztliche Hochschule Hannover (Abteilung Fischkrankheiten und Fischhaltung), das Statistische Bundesamt, das Kuratorium für Technik und Bauwesen in der Landwirtschaft, das Friedrich-Loeffler-Institut für Tierhaltung und Tierschutz, die Universität Kiel (Institut für Tierzucht und Tierhaltung), der Lehrstuhl Tierhaltung und Produkte der Hochschule Osnabrück und die Humboldt-Universität zu Berlin (Fachbereich Tierhaltungssysteme und Ethologie). Die Projektleitung und –koordination hat das Thünen-Institut für Betriebswirtschaft inne.

Auf dieser Webseite finden Sie unter dem Reiter "Projekt" allgemeine und spezifische Informationen zum Projekt "Nationales Tierwohl-Monitoring" (NaTiMon) (Hintergrund und Projektziele). Ebenfalls stellen wir hier unsere Arbeitspakete vor, sowie die Mitarbeitenden des Projektteams und die Veröffentlichungen, die aus dem Projekt resultieren.