Das Projekt "Nationales Tierwohl-Monitoring"

Im Rahmen des interdisziplinären Projektes „Nationales Tierwohl-Monitoring“ (NaTiMon) sollen die Grundlagen für eine Berichterstattung zum Status quo und zur Entwicklung des Tierwohls in der Nutztierhaltung entwickelt werden.

Das Thema Tierwohl wird in Deutschland kontrovers diskutiert. Bislang fehlt jedoch eine fundierte Berichterstattung über den Status quo und die Entwicklung des Tierwohls in der landwirtschaftlichen Nutztierhaltung.

Zwar werden bereits regelmäßig Daten zu einzelnen Aspekten des Tierwohls erhoben, diese ergeben aber kein vollständiges Bild, weil nur bestimmte Tierarten und Produktionsrichtungen erfasst werden oder keine Auswertung bezüglich des Tierwohls vorliegen. Das Projekt „Nationales Tierwohl-Monitoring“ (NaTiMon) setzt hier an.

Laufzeit: 3 Jahre

Projektbeginn: Frühjahr 2019

Finanzierung: Bundesprogramm Nutztierhaltung des Bundesministeriums für Ernährung und Landwirtschaft (BMEL)

Projektträger: Bundesanstalt für Landwirtschaft und Ernährung (BLE)